Die Zwiebel macht das Messer stumpf

 

Egal was du schneidest, drückst du eine fein ausgeschliffene und dünne Klinge zu fest auf die Schneidunterlage, dann wird sich die Schneide verbiegen und stumpf werden.

 

Aber der Fleischer hat gesagt:" Nie mit dem Fleischmesser Zwiebel schneiden, sonst ist die Schneide hinüber!"

 

Ja, der Fleischer hat recht. Spezialmesser sollten nicht zweckentfremdet werden. Aber nicht die Zwiebel macht das Messer stumpf.

Fleischermesser haben eine dickere Klinge als Gemüsemesser. Eine dicke Klinge benötigt mehr Kraftaufwand beim Schneiden und am Ende des Schnittvorganges schlägt das Messer hart am Schneidbrett auf.

 

Zwiebelmesser Messerschmied Matthias Wiltschko

Das alleine macht das Messer noch nicht stumpf. Wird jetzt mit dem Messer die gehackte Zwiebel vom Schneidbrett geschabt, verbiegt sich die feine Schneide. Das geht so weit, bis die Schneide einen Haken bildet und das Messer komplett stumpf ist. Schnittgut wird immer mit dem Klingenrücken von der Schneidunterlage geschoben.

 

Ich schneide seit 2 Jahren mit demselben Messer Zwiebel, Knoblauch, Paprika, Tomaten und Obst, es ist immer noch extrem scharf! Es kommt auf die Schneidetechnik des Koches und auf die Messerpflege an.

 

Auf dem Bild rechts siehst du mein altes Carbonstahl Jausenmesser. Carbonstahl/Kohlenstoffstahl ist nicht rostfrei und verfärbt sich beim Kontakt mit Fruchtsäure grau. Dem Messer und mich stört das überhaupt nicht.